Wer die Zukunft sehen will, muss die Vergangenheit kennen, heißt es. Deswegen haben wir unsere Wurzeln nicht vergessen: Kommen Sie also mit auf eine Zeitreise durch die spannende Geschichte unseres Unternehmens - von den Anfängen in einer kleinen Möbeltischlerei bis hin zu einem dynamisch wachsenden Unternehmen für hochwertige Küchen und Inneneinrichtungen.

 

2015 | Modernisierungen der Location

Unsere Location und das Küchenstudio werden umfangreich umgestaltet: Dazu gehören u.a. drei Schweizer Feuerringe zum Grillen am offenen Feuer, eine Outdoorküche und beheizbare Terrassen im Außenbereich. Im Innenbereich versprechend edle Holzverkleidungen von lignotrend die beste Akustik, ein modernes Multimedia-System wird installiert und der Sitzbereich sowie die Lounge bekommen noch mehr Gemütlichkeit durch Möbel von Koinor und KFF. kulinar erhält Unterstützung von einer SieMatic-Eventküche.

Wir waren immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Und manchmal hatten wir auch einfach Glück.

 

2014 | Küche & Wohnen

2010: Gründung der moebelplus GmbH

Mit einem neuen Geschäftspartner weht frischer Wind durch moebelplus. Rico Kellner, der bereits erfolgreich ein eigenes Küchenstudio leitete, übernimmt den Unternehmensbereich Küche & Wohnen. Gleichzeitig erweitern wir unseren Blickwinkel auf übergreifende Raumkonzepte, in denen ganze Lebensräume im Fokus stehen. Zu Kochen und Genießen kommt jetzt auch das Leben. Wir bekennen uns außerdem zur exklusiven Küchenmarke SieMatic und den hohen Werten, die dahinter stehen.

 

2009 | Eröffnung von kulinar

kulinar: Kochen & Genießen

Der gute Geschmack fühlt sich bei moebelplus sehr heimisch. Mit dem Umbau und der Erweiterung des Geschäftsgebäudes entstand der eigenständige Kocheventbereich kulinar, der jetzt feierlich eröffnet wird. Unter dem Motto „kochen, leben und genießen“ finden in unserem Küchenstudio regelmäßig exklusive Kochevents statt. Die Themen sind dabei so vielfältig wie die Küchen dieser Welt und begeistern sowohl versierte Profis als auch leidenschaftliche Hobby-Köche.

Nach dem Um- und Anbau 2009

 

2008/09 | Der Um- und Anbau

2009: Um- und Anbau

Wir bauen großzügig um und vor allem an: Das Küchenstudio wird erweitert und bietet jetzt genügend Platz für sechs Ausstellungsküchen. Gleichzeitig entsteht der Kocheventbereich kulinar, mit dem wir neben dem Kochen nun auch dem Genießen mehr Raum geben. Dazu gehört ebenfalls der große Eventgarten im japanischen Stil.

 

2007 | Der eigene Onlineshop

www.shop.moebelplus.de

Durch den Umzug nach Mühlau haben wir so viel Platz gewonnen, dass wir unser Angebot deutlich ausbauen können. Unabhängig von der Verkaufsplattform eBay entschließen wir uns, einen eigenen Onlineshop für Küchenelektrogeräte aufzubauen. 2007 ist es dann soweit und wir schicken ihn ins World Wide Web.

2007 onlineshop

 

2005 | Der Umzug nach Mühlau bei Chemnitz

2005 moebelplus 1

2005 moebelplus 2

Die Nachfrage steigt und der Platz im heimischen Geringswalde reicht bald nicht mehr aus. In Mühlau bei Chemnitz findet sich schließlich ein passendes Objekt, das dem Bedarf gerecht wird und über entsprechende Lagerräume verfügt. Im Fokus steht weiterhin das Internetgeschäft, gleichzeitig entsteht ein eigenes Küchenstudio als zweites Standbein des Unternehmens.

 

2004 | Die Gründung von MöbelPlus

MöbelPlus

Die eigentliche Geburtsstunde von moebelplus: Mathias Grummt macht sich mit einer eigenen Geschäftsidee selbständig und verlässt den Familienbetrieb. Die Konzentration liegt nun verstärkt auf dem Onlinehandel mit Küchenelektrogeräten. Der Name „MöbelPlus“ bleibt aber bestehen.

 

2002 | eBay

2002: erster Onlinehandel auf eBay

 

1990 | Grummt Möbel plus Möbeltischlerei

Als Vater Dietmar Grummt in die Fußstapfen seines Vaters tritt, baut er den Betrieb aus. Zu den Schrankwänden kommen Einbaumöbel für das Schlaf- und Wohnzimmer sowie Einrichtungen für Küchen und Hausflure. Seine Hauptaufgabe richtet sich an Kliniken und Arztpraxen, die er mit Möbeln und den dazugehörigen Einbaugeräten ausstattet. Im sächsischen Geringswalde eröffnet Dietmar Grummt außerdem ein eigenes Küchenstudio und benennt das Unternehmen in "Grummt Möbel plus Möbeltischlerei" um.

1962 dgrummt

1962 dgrummt

Firmensitz in Geringswalde

 

1962 | Übernahme durch Fritz Grummt

1962 übernimmt Großvater Fritz Grummt den väterlichen Betrieb und führt die Fertigung der Traditionsmöbel fort. Nur wenige Jahre später erweitert er die Arbeiten um Schrankwände, die nach Kundenwünschen gestaltet sind.

Geschäftstüchtigkeit, Ideenreichtum und Kreativität haben in der Familie Grummt eine lange Tradition.

 

1933 | Tischlerei Erich Grummt

Erich Grummt - Tischlermeister (1933)

Die Wurzeln von moebelplus liegen tief im Möbeltischler- und Holzbauergewerbe. Der eigentliche „Startschuss“ fiel schließlich 1933 mit Urgroßvater Erich Grummt und der Eröffnung einer eigenen Möbeltischlerei für Radio- und Fernsehschränke.